vertical_beam
Softwarepraktikum
Praktikum (WS 11) - Organisation

article_point Einführung [mehr]

Das Softwaretechnologie-Praktikum im WS 2011/12 wird für Studierende der Bachelor- und Diplomstudiengänge Informatik, Medieninformatik, Informationssystemtechnik und des Ergänzungsstudiengangs Softwaretechnologie durchgeführt. Im Vordergrund steht die "Softwareentwicklung im Grossen" anhand eines durchgängigen Projektes. Das schließt sowohl die Erprobung eines systematischen Vorgehens bei der Softwareentwicklung als auch das Arbeiten im Team ein.

article_point Einführung

Das Softwaretechnologie-Praktikum im WS 2012/13 wird für Studierende der Bachelor- und Diplomstudiengänge Informatik, Medieninformatik, Informationssystemtechnik und des Ergänzungsstudiengangs Softwaretechnologie durchgeführt. Im Vordergrund steht die "Softwareentwicklung im Grossen" anhand eines durchgängigen Projektes. Das schließt sowohl die Erprobung eines systematischen Vorgehens bei der Softwareentwicklung als auch das Arbeiten im Team ein.

article_point Einführung

Das Softwaretechnologie-Praktikum im WS 2012/13 wird für Studierende der Bachelor- und Diplomstudiengänge Informatik, Medieninformatik, Informationssystemtechnik und des Ergänzungsstudiengangs Softwaretechnologie durchgeführt. Im Vordergrund steht die "Softwareentwicklung im Grossen" anhand eines durchgängigen Projektes. Das schließt sowohl die Erprobung eines systematischen Vorgehens bei der Softwareentwicklung als auch das Arbeiten im Team ein.

article_point Rahmenzeitplan [zurück]

Wichtige Termine

Einweisung ins Praktikum und 1. Pflichtkonsultation

Am Dienstag, den 11. Oktober 2011, findet in der 6. DS im HSZ/04/H die Einführungsverstaltung ins Softwaretechnologie-Praktikum statt. Die externen Gruppen treffen sich zu dieser Zeit beim Kunden und erhalten dazu eine gesonderte Einladung. Die Teilnahme an diesen Veranstaltungen ist Pflicht!

Salespoint-Vorlesung

Am Dienstag, den 18. Oktober 2011 findet in der 6. DS im HSZ/04/H das SalesPoint 2010-Tutorial für die SalesPoint-Gruppen statt.

Einführung in die Gestaltung der GUI/Mensch-Maschine-Kommunikation

Am Dienstag, den 25. Oktober 2011 findet in der 6. DS im HSZ/04/H das GUI/HCI-Tutorial für alle Gruppen statt.

Abgabe der Projektergebnisse

Die aktive Phase des Praktikums endet mit der Abgabe der Projektergebnisse in Form einer CD am Freitag, den 13. Januar 2012. Eine Verlängerung ist unter keinen Umständen möglich. Nichtabgabe bis zu diesem Tag ist gleichbedeutend mit Nichtbestehen des Praktikums für die ganze betroffene Gruppe.

Abschlusspräsentationen

In der Woche vom 16. bis 20. Januar 2012 finden die Abschlusspräsentationen statt.

Abschlussveranstaltung

Kein Wettbewerb ohne Preisverleihung! Deshalb treffen wir uns zu unserer Abschlussveranstaltung am Dienstag, den 24. Januar 2012 im Raum HSZ/04/H, um die Gewinner des Wettbewerbs bekanntzugeben und die Ergebnisse zu bewundern.


Wichtige Termine

Einweisung ins Praktikum und 1. Pflichtkonsultation

Am Dienstag, den 09. Oktober 2012, findet in der 6. DS im HSZ/04/H die Einführungsverstaltung ins Softwaretechnologie-Praktikum statt. Die externen Gruppen treffen sich ebenfalls zu dieser Zeit im HSZ. Alle weiteren Informationen zum Kunden erhalten sie dieses Jahr dort. Die Teilnahme an diesen Veranstaltungen ist Pflicht!

Salespoint-Vorlesung

Am Dienstag, den 16. Oktober 2012 findet in der 6. DS im HSZ/04/H das SalesPoint-Tutorial für die SalesPoint-Gruppen statt.

Einführung in die Gestaltung der GUI/Mensch-Maschine-Kommunikation

Am Dienstag, den 23. Oktober 2012 findet in der 6. DS im HSZ/04/H das GUI/HCI-Tutorial für alle Gruppen statt.

Abgabe der Projektergebnisse

Die aktive Phase des Praktikums endet mit der Abgabe der Projektergebnisse in Form einer DVD am Freitag, den 11. Januar 2013. Eine Verlängerung ist unter keinen Umständen möglich. Nichtabgabe bis zu diesem Tag ist gleichbedeutend mit Nichtbestehen des Praktikums für die ganze betroffene Gruppe.

Abschlusspräsentationen

In der Woche vom 14. bis 18. Januar 2013 finden die Abschlusspräsentationen statt.

Abschlussveranstaltung

Wir treffen uns zu unserer Abschlussveranstaltung am Dienstag, den 22. Januar 2013 im Raum HSZ/04/H.


Wichtige Termine

Einweisung ins Praktikum und 1. Pflichtkonsultation

Am Dienstag, den 09. Oktober 2012, findet in der 6. DS im HSZ/04/H die Einführungsverstaltung ins Softwaretechnologie-Praktikum statt. Die externen Gruppen treffen sich ebenfalls zu dieser Zeit im HSZ. Alle weiteren Informationen zum Kunden erhalten sie dieses Jahr dort. Die Teilnahme an diesen Veranstaltungen ist Pflicht!

Salespoint-Vorlesung

Am Dienstag, den 16. Oktober 2012 findet in der 6. DS im HSZ/04/H das SalesPoint-Tutorial für die SalesPoint-Gruppen statt.

Einführung in die Gestaltung der GUI/Mensch-Maschine-Kommunikation

Am Dienstag, den 23. Oktober 2012 findet in der 6. DS im HSZ/04/H das GUI/HCI-Tutorial für alle Gruppen statt.

Abgabe der Projektergebnisse

Die aktive Phase des Praktikums endet mit der Abgabe der Projektergebnisse in Form einer DVD am Freitag, den 11. Januar 2013. Eine Verlängerung ist unter keinen Umständen möglich. Nichtabgabe bis zu diesem Tag ist gleichbedeutend mit Nichtbestehen des Praktikums für die ganze betroffene Gruppe.

Abschlusspräsentationen

In der Woche vom 14. bis 18. Januar 2013 finden die Abschlusspräsentationen statt.

Abschlussveranstaltung

Wir treffen uns zu unserer Abschlussveranstaltung am Dienstag, den 22. Januar 2013 im Raum HSZ/04/H.


article_point Rahmenzeitplan

Der Ablauf des Praktikums wird als Rahmenzeitplan vorgegeben. Die Projektteams können diesen Zeitplan in gewissen Grenzen entsprechend ihren konkreten Bedingungen in Absprache mit dem Tutor modifizieren. Solche Änderungen sind im Projektplan festzuhalten und zu begründen.

Der späteste Fertigstellungstermin von Dokumentation und Softwareprodukt ist Freitag, der 11.01.2013! Eine Überschreitung dieses Termins wird in keinem Fall akzeptiert.

Der Zeitrahmen für die Absolvierung des Praktikums ist damit sehr begrenzt. Für die effektive Bearbeitung der Aufgabenstellung stehen ohne die Einarbeitungsphase 11 Wochen zur Verfügung. Eine konzentrierte und gut organisierte Bearbeitung der Aufgabe ist für den erfolgreichen Abschluss des Praktikums unbedingt erforderlich!

article_point Rahmenzeitplan

Der Ablauf des Praktikums wird als Rahmenzeitplan vorgegeben. Die Projektteams können diesen Zeitplan in gewissen Grenzen entsprechend ihren konkreten Bedingungen in Absprache mit dem Tutor modifizieren. Solche Änderungen sind im Projektplan festzuhalten und zu begründen.

Der späteste Fertigstellungstermin von Dokumentation und Softwareprodukt ist Freitag, der 11.01.2013! Eine Überschreitung dieses Termins wird in keinem Fall akzeptiert.

Der Zeitrahmen für die Absolvierung des Praktikums ist damit sehr begrenzt. Für die effektive Bearbeitung der Aufgabenstellung stehen ohne die Einarbeitungsphase 11 Wochen zur Verfügung. Eine konzentrierte und gut organisierte Bearbeitung der Aufgabe ist für den erfolgreichen Abschluss des Praktikums unbedingt erforderlich!

article_point Teamorganisation

Es werden Projektteams gebildet, die arbeitsteilig jeweils eine Aufgabenstellung zu bearbeiten und zu lösen haben. Die Organisation der Gruppen erfolgt nach dem Prinzip des Chefprogrammiererteams. Einem Studenten wird die Funktion des Chefprogrammierers übertragen, die anderen Gruppenmitglieder fungieren als Mitarbeiter. Der Chefprogrammierer übernimmt die Rolle des Teamleiters und ist in erster Linie für die Kommunikation mit dem Auftraggeber (Praktikumsbetreuer) und innerhalb des Teams, die Teamorganisation, für alle wichtigen Entwurfsentscheidungen sowie die qualitäts- und termingerechte Erstellung des Gesamtsystems (Softwareprodukt und Dokumentationen) verantwortlich. Die anderen Teammitglieder teilen sich folgende Aufgaben bzw. Rollen:

  • Der Assistent kann stellvertretend für den Chefprogrammierer alle Entscheidungen treffen und unterstützt den Chefprogrammierer beim Entwurf.
  • Der Sekretär ist für die gesamte Verwaltungsarbeit verantwortlich, einschließlich Protokollierung und Verwaltung der Klassenbibliotheken sowie aller Entwicklungs-Dokumente.
  • Der Testverantwortliche ist für die Planung und Erstellung einer Testumgebung zuständig und sorgt dafür, dass die Implementation ausführlich getestet wird.
  • Der Administrator kümmert sich um die Einrichtung der Gruppenwebseite und alle technischen Belange des Projektes.
In Ergänzung zu diesem allgemeinen Verständnis wird von jedem Student verlangt, dass er unabhängig von seiner Rolle im Team einen Teil der Implementation eigenständig übernimmt. Im Ergebnis von Analyse und Entwurf, an denen alle Studenten eines Teams beteiligt sind, erfolgt die Festlegung, wer für die Implementation welcher Klassen bzw. Teilsysteme (Packages) verantwortlich ist.

Die konkrete Arbeitsteilung in der Gruppe (Teamorganisation) wird durch die Gruppe festgelegt und im Projektplan festgeschrieben.

Zur Unterstützung der Teamarbeit wird SVN (Subversion) zur Verfügung gestellt. Die Nutzung eines Versions- und Konfigurationsmanagementsystems wird ausdrücklich verlangt.

article_point Teamorganisation

Es werden Projektteams gebildet, die arbeitsteilig jeweils eine Aufgabenstellung zu bearbeiten und zu lösen haben. Die Organisation der Gruppen erfolgt nach dem Prinzip des Chefprogrammiererteams. Einem Studenten wird die Funktion des Chefprogrammierers übertragen, die anderen Gruppenmitglieder fungieren als Mitarbeiter. Der Chefprogrammierer übernimmt die Rolle des Teamleiters und ist in erster Linie für die Kommunikation mit dem Auftraggeber (Praktikumsbetreuer) und innerhalb des Teams, die Teamorganisation, für alle wichtigen Entwurfsentscheidungen sowie die qualitäts- und termingerechte Erstellung des Gesamtsystems (Softwareprodukt und Dokumentationen) verantwortlich. Die anderen Teammitglieder teilen sich folgende Aufgaben bzw. Rollen:

  • Der Assistent kann stellvertretend für den Chefprogrammierer alle Entscheidungen treffen und unterstützt den Chefprogrammierer beim Entwurf.
  • Der Sekretär ist für die gesamte Verwaltungsarbeit verantwortlich, einschließlich Protokollierung und Verwaltung der Klassenbibliotheken sowie aller Entwicklungs-Dokumente.
  • Der Testverantwortliche ist für die Planung und Erstellung einer Testumgebung zuständig und sorgt dafür, dass die Implementation ausführlich getestet wird.
  • Der Administrator kümmert sich um die Einrichtung der Gruppenwebseite und alle technischen Belange des Projektes.
In Ergänzung zu diesem allgemeinen Verständnis wird von jedem Student verlangt, dass er unabhängig von seiner Rolle im Team einen Teil der Implementation eigenständig übernimmt. Im Ergebnis von Analyse und Entwurf, an denen alle Studenten eines Teams beteiligt sind, erfolgt die Festlegung, wer für die Implementation welcher Klassen bzw. Teilsysteme (Packages) verantwortlich ist.

Die konkrete Arbeitsteilung in der Gruppe (Teamorganisation) wird durch die Gruppe festgelegt und im Projektplan festgeschrieben.

Zur Unterstützung der Teamarbeit wird SVN (Subversion) zur Verfügung gestellt. Die Nutzung eines Versions- und Konfigurationsmanagementsystems wird ausdrücklich verlangt.

article_point Teamorganisation

Es werden Projektteams gebildet, die arbeitsteilig jeweils eine Aufgabenstellung zu bearbeiten und zu lösen haben. Die Organisation der Gruppen erfolgt nach dem Prinzip des Chefprogrammiererteams. Einem Studenten wird die Funktion des Chefprogrammierers übertragen, die anderen Gruppenmitglieder fungieren als Mitarbeiter. Der Chefprogrammierer übernimmt die Rolle des Teamleiters und ist in erster Linie für die Kommunikation mit dem Auftraggeber (Praktikumsbetreuer) und innerhalb des Teams, die Teamorganisation, für alle wichtigen Entwurfsentscheidungen sowie die qualitäts- und termingerechte Erstellung des Gesamtsystems (Softwareprodukt und Dokumentationen) verantwortlich. Die anderen Teammitglieder teilen sich folgende Aufgaben bzw. Rollen:

  • Der Assistent kann stellvertretend für den Chefprogrammierer alle Entscheidungen treffen und unterstützt den Chefprogrammierer beim Entwurf.
  • Der Sekretär ist für die gesamte Verwaltungsarbeit verantwortlich, einschließlich Protokollierung und Verwaltung der Klassenbibliotheken sowie aller Entwicklungs-Dokumente.
  • Der Testverantwortliche ist für die Planung und Erstellung einer Testumgebung zuständig und sorgt dafür, dass die Implementation ausführlich getestet wird.
  • Der Administrator kümmert sich um die Einrichtung der Gruppenwebseite und alle technischen Belange des Projektes.
In Ergänzung zu diesem allgemeinen Verständnis wird von jedem Student verlangt, dass er unabhängig von seiner Rolle im Team einen Teil der Implementation eigenständig übernimmt. Im Ergebnis von Analyse und Entwurf, an denen alle Studenten eines Teams beteiligt sind, erfolgt die Festlegung, wer für die Implementation welcher Klassen bzw. Teilsysteme (Packages) verantwortlich ist.

Die konkrete Arbeitsteilung in der Gruppe (Teamorganisation) wird durch die Gruppe festgelegt und im Projektplan festgeschrieben.

Zur Unterstützung der Teamarbeit wird SVN (Subversion) zur Verfügung gestellt. Die Nutzung eines Versions- und Konfigurationsmanagementsystems wird ausdrücklich verlangt.

article_point Wettbewerb

Um einen zusätzlichen Anreiz im Softwarepraktikum zu schaffen (die Softwareentwicklung für die Schublade und der resultierende Lerneffekt für zukünftige Projekte ist leider nicht für jeden sofort einsichtig), wurde der Wettbewerb Bestes Projekt im Softwarepraktikum ins Leben gerufen.

Es werden die drei besten SalesPoint-Gruppen des Jahrgangs ausgezeichnet. Dabei wird sowohl der gesamte Softwareentwicklungsprozess einschließlich aller Dokumente als auch das Endprodukt bewertet. Die Gestaltung der Webseite, die Qualität der Teamarbeit und die Abschlusspräsentation fließen in die Bewertung ebenfalls ein. In der letzten Veranstaltung des Praktikums (siehe Rahmenzeitplan) stellen die Gewinnergruppen ihre Projekte vor.

Es wurden wieder drei lukrative Preise vergeben:

1. Preis: 50 EUR-Gutschein gesponsert von Conrad für die Gruppe 27 (Giralbank) 2. Preis: Pizzagutschein für die Gruppe 34 (Brauerei) 3. Preis: Kinogutschein für die Gruppe 17 (Catering-Service)
Es wurden weiterhin die Gruppe Gruppe 22 (Pay-TV) mit einer Ehrenurkunde ausgezeichnet.

article_point Wettbewerb

Um einen zusätzlichen Anreiz im Softwarepraktikum zu schaffen (die Softwareentwicklung für die Schublade und der resultierende Lerneffekt für zukünftige Projekte ist leider nicht für jeden sofort einsichtig), wurde der Wettbewerb Bestes Projekt im Softwarepraktikum ins Leben gerufen.

Es werden die drei besten SalesPoint-Gruppen des Jahrgangs ausgezeichnet. Dabei wird sowohl der gesamte Softwareentwicklungsprozess einschließlich aller Dokumente als auch das Endprodukt bewertet. Die Gestaltung der Webseite, die Qualität der Teamarbeit und die Abschlusspräsentation fließen in die Bewertung ebenfalls ein. In der letzten Veranstaltung des Praktikums (siehe Rahmenzeitplan) stellen die Gewinnergruppen ihre Projekte vor.

article_point Wettbewerb

Um einen zusätzlichen Anreiz im Softwarepraktikum zu schaffen (die Softwareentwicklung für die Schublade und der resultierende Lerneffekt für zukünftige Projekte ist leider nicht für jeden sofort einsichtig), wurde der Wettbewerb Bestes Projekt im Softwarepraktikum ins Leben gerufen.

Es werden die drei besten SalesPoint-Gruppen des Jahrgangs ausgezeichnet. Dabei wird sowohl der gesamte Softwareentwicklungsprozess einschließlich aller Dokumente als auch das Endprodukt bewertet. Die Gestaltung der Webseite, die Qualität der Teamarbeit und die Abschlusspräsentation fließen in die Bewertung ebenfalls ein. In der letzten Veranstaltung des Praktikums (siehe Rahmenzeitplan) stellen die Gewinnergruppen ihre Projekte vor.

article_point News

11.02.2013 Die per Mail beantragten Scheine für das Softwaretechnologiepraktikum können ab sofort in unserem Sekretariat im Raum INF 2086 bei Frau Heber abgeholt werden.
18.09.2012 Die Gruppeneinteilung wird in der ersten Oktoberwoche über die Webseite bekanntgegeben.
18.10.2012 Ab dem 30.10.2012 wird dienstags in der 6. DS (16:40 - 18:10 Uhr) ein Lernraum für das Softwarepraktikum eingerichtet (Raum INF E 040). Im Lern- oder Konsultationsraum werden von Tutoren Fragen zu SalesPoint 5, Spring und JPA beantwortet.
08.10.2012 Die Gruppeneinteilung wurde aktualisiert
11.02.2013 Die per Mail beantragten Scheine für das Softwaretechnologiepraktikum können ab sofort in unserem Sekretariat im Raum INF 2086 bei Frau Heber abgeholt werden.
18.09.2012 Die Gruppeneinteilung wird in der ersten Oktoberwoche über die Webseite bekanntgegeben.
18.10.2012 Ab dem 30.10.2012 wird dienstags in der 6. DS (16:40 - 18:10 Uhr) ein Lernraum für das Softwarepraktikum eingerichtet (Raum INF E 040). Im Lern- oder Konsultationsraum werden von Tutoren Fragen zu SalesPoint 5, Spring und JPA beantwortet.
08.10.2012 Die Gruppeneinteilung wurde aktualisiert
10.11.2011 Ab sofort (Dienstag, den 15.11.2011) wird dienstags in der Zeit von 17:00 - 18:10 Uhr ein Lernraum für das Softwarepraktikum eingerichtet (Raum INF E 040). Im Lern- oder Konsultationsraum werden von Tutoren Fragen zu SalesPoint 5, Spring und JPA beantwortet.
27.10.2011 Der neue Termin für das ausgefallene GUI-Tutorial von Herrn Prof. Weber ist Dienstag, der 1.11.2011 um 16:40 im HSZ/H/04!
18.10.2011 SalesPoint 5 is released: http://www.st.inf.tu-dresden.de/SalesPoint/v5.0/wiki/