vertical_beam
Softwarepraktikum
Praktikum (SS 06) - Organisation

article_point Einführung [mehr]

Das Softwaretechnologie-Praktikum im SS 2006 wird für Studenten der Diplomstudiengänge Informatik, Medieninformatik, Informationssystemtechnik und des Ergänzungsstudiengangs Softwaretechnologie durchgeführt. Im Vordergrund steht die "Softwareentwicklung im Großen" anhand eines durchgängigen Projektes. Das schließt sowohl die Erprobung eines systematischen Vorgehens bei der Softwareentwicklung als auch das Arbeiten im Team ein.

article_point Einschreibung [mehr]

Die Einschreibung in das Softwarepraktikum im SS 2006 erfolgt ab sofort über jExam!

article_point Teamorganisation

Es werden Projektteams gebildet (Gruppen von meist 5 Studenten), die arbeitsteilig jeweils eine Aufgabenstellung zu bearbeiten und zu lösen haben. Die Organisation der Gruppen erfolgt nach dem Prinzip des Chefprogrammiererteams. Einem Studenten wird die Funktion des Chefprogrammierers übertragen, die anderen Gruppenmitglieder fungieren als Mitarbeiter. Der Chefprogrammierer übernimmt die Rolle des Teamleiters und ist in erster Linie für die Kommunikation mit dem Auftraggeber (Praktikumsbetreuer) und innerhalb des Teams, die Teamorganisation, für alle wichtigen Entwurfsentscheidungen sowie die qualitäts- und termingerechte Erstellung des Gesamtsystems (Softwareprodukt und Dokumentationen) verantwortlich. Die anderen Teammitglieder teilen sich folgende Aufgaben bzw. Rollen:

  • Der Assistent kann stellvertretend für den Chefprogrammierer alle Entscheidungen treffen und unterstützt den Chefprogrammierer beim Entwurf.
  • Der Sekretär ist für die gesamte Verwaltungsarbeit verantwortlich, einschließlich Protokollierung und Verwaltung der Klassenbibliotheken sowie aller Entwicklungs-Dokumente.
  • Der Testverantwortliche ist für die Planung und Erstellung einer Testumgebung zuständig und sorgt dafür, dass die Implementation ausführlich getestet wird.
  • Der Administrator kümmert sich um die Einrichtung der Gruppenwebseite und alle technischen Belange des Projektes.
In Ergänzung zu diesem allgemeinen Verständnis wird von jedem Student verlangt, dass er unabhängig von seiner Rolle im Team einen Teil der Implementation eigenständig übernimmt. Im Ergebnis von Analyse und Entwurf, an denen alle Studenten eines Teams beteiligt sind, erfolgt die Festlegung, wer für die Implementation welcher Klassen bzw. Teilsysteme (Packages) verantwortlich ist.

Die konkrete Arbeitsteilung in der Gruppe (Teamorganisation) wird durch die Gruppe festgelegt und im Projektplan festgeschrieben.

Zur Unterstützung der Teamarbeit wird CVS (Concurrent Versions System) zur Verfügung gestellt. Die Nutzung dieses Werkzeuges wird ausdrücklich verlangt. Entsprechende Dokumente zur Einarbeitung sind unter http://www-st.inf.tu-dresden.de/sp/internesPraktikum/pages/download.html zu finden.

article_point Rahmenzeitplan [mehr]

Der Ablauf des Praktikums wird als Rahmenzeitplan vorgegeben. Die Projektteams können diesen Zeitplan in gewissen Grenzen entsprechend ihren konkreten Bedingungen in Absprache mit dem Tutor modifizieren. Solche Änderungen sind im Projektplan festzuhalten und ggf. zu begründen.

Der späteste Fertigstellungstermin von Dokumentation und Softwareprodukt ist der 30. Juni 2006! Eine Überschreitung dieses Termins wird in keinem Fall akzeptiert.

Der Zeitrahmen für die Absolvierung des Praktikums ist damit sehr begrenzt. Für die effektive Bearbeitung der Aufgabenstellung stehen ohne die Einarbeitungsphase 11 Wochen zur Verfügung. Eine konzentrierte und gut organisierte Bearbeitung der Aufgabe ist für den erfolgreichen Abschluss des Praktikums unbedingt erforderlich!

article_point Wettbewerb

Um einen zusätzlichen Anreiz im Softwarepraktikum zu schaffen (die Softwareentwicklung für die Schublade und der resultierende Lerneffekt für zukünftige Projekte ist leider nicht für jeden sofort einsichtig), wurde der Wettbewerb Bestes Projekt im Softwarepraktikum ins Leben gerufen.

Es werden die drei besten internen Gruppen des Jahrgangs gekürt und mit Preisen ausgezeichnet. Dabei wird sowohl der gesamte Softwareentwicklungsprozess einschließlich aller Dokumente als auch das Endprodukt bewertet. Die Gestaltung der Webseite, die Qualität der Teamarbeit und die Abschlusspräsentation fließen in die Bewertung ebenfalls ein. In der letzten Veranstaltung des Praktikums (siehe Rahmenzeitplan) stellen die Gewinnergruppen ihre Projekte vor.

Diesmal wurden drei lukrative Preise vergeben:

1. Preis: Das Buch "Technisches Schreiben (nicht nur) für Informatiker" von Peter Rechenberg aus dem Hanser-Verlag
für die Gruppe 52 (Vinothek)
2. Preis: Schlemmerscheck von Pizza Hut
für die Gruppe 21 (Versandhaus)
3. Preis: Kinogutschein für die UFA-Kinos
für die Gruppe 35 (Fluglinie)
Es wurden weiterhin folgende Gruppen für den Wettbewerb nominiert und mit Urkunden ausgezeichnet:

article_point News

29.05.2006 An dieser Stelle sei nochmals auf den Wettbewerb "Bestes Projekt im Softwarepraktikum" hingewiesen, bei dem drei Preise unter den internen Gruppen vergeben werden!
11.04.2006 Die Folien der SalesPoint-Einführungsvorlesung vom 10: April sind jetzt hier verfügbar.
04.04.2006 Glückwunsch den Gruppen 10, 18, 34, 39, 51 zum erfolgreichen Start Ihres Softwareprojektes! Die Webseiten dazu vermitteln einen soliden Eindruck. Andere Gruppen haben zumindest zaghafte Versuche gemacht, eine Webseite zum Projekt aufzusetzen.
03.04.2006 Die Gruppenliste ist aktualisiert und enthält nun auch die "Späteinschreiber".
24.03.2006 Die Gruppeneinteilung mit Zuordnung der Aufgabenstellungen und der Tutoren ist im Netz! Die ersten zehn Gruppen (Gruppen 10 bis 19) sind externe Praktikumsgruppen.